Kochen mit Kokosmilch ist lecker und hält Einzug in die deutsche Küche. Kokosmilch wird aus frischem, fein geraspeltem Fruchtfleisch hergestellt. Der Fettanteil beträgt rund 15 bis 20 Prozent und besitzt einen geringeren Fettanteil als Creme Fraiche oder Sahne. Die sämige Milche wird gerne in der asiatischen, karibischen und afrikanischen Küche verwendet. Die Asiaten kochen gerne unterschiedliche Currys mit der gesunden und köstlichen Kokosmilch. Die westliche Welt hat die Kokosfrucht für sich entdeckt. Ob Kokoswasser, Kokosöl, Kokosvinaigrette oder Kokosmilch. Der Geschmack ist nuss-süß und exotische Gerichte erhalten eine besonders köstliche und besondere Note.

Kokosmilch ist ein Allroundtalent. Menschen mit Laktoseintoleranz vertragen sie zumeist gut. Scharfe Gerichte werden milder durch die Kokosmilch. Suppen erhalten eine cremige Konsistenz.

Kochen mit Kokosmilch Wissenswertes :

Es gibt zwei Varianten zumeist in Dosen oder im Tetra-Pack. Eine flüssige und cremige Konsistenz. Die flüssige Variante ist ähnlich wie eine sämige Milch. Bei der cremigen Variante ist die Milch fest und es hat sich Kokoswasser abgesetzt. Die Milch sollte schwach erhitzt werden und kurz kochen. Ansonsten besteht die Gefahr des Ausflockens oder Gerinnens. Für den optimalen Genuss der Kokosmilch ist es am Besten, sie köchelt leicht vor sich hin und wird erst zum Schluss beigemischt.

Folgende Kräuter und Gewürze harmonieren sehr gut mit der Kokosmilch: Chili, Curry, Ingwer, Koriander, Kurkuma, Kreuzkümmel, Limettenblätter, Safran und Zitronengras.

Den Backfreunden sei mitgeteilt, dass Kochen mit Kokosmilch gleichzeitig die Möglichkeit des Backens mit Kokosmilch beinhaltet. Ein Bananen- oder Schokokuchen erhält eine ganz besondere Note. Beliebt ist die Kokosmilch ebenso für Cremespeisen, Smoothies, Cocktails, Soßen und selbstgemachte Eiscreme.

Und wer mag, kann sich die Kokosmilch selbst erstellen: 200 Gramm frisches Fruchtfleisch und 750 ml heißes Wasser in eine Schüssel geben. Anschließend mit dem Pürierstab oder im Mixer ca. 3 – 4 Minuten glattrühren. Die Milch sollte 1/4 Stunde ruhen. Die Masse durch ein sauberes Tuch drücken oder einen speziellen Beutel für Nussmilch und die durchgedrückte Masse in einer Schüssel oder einem Glas auffangen.

Kochen mit Kokosmilch macht viel Freude und die Küche erhält eine ganz besondere Note. Um dies zu veranschaulichen sind hier einige klassische und beliebte Rezepte aufgeführt.

Leckere Rezepte:

Kokosreis Koh Samui

Zutaten (für 2 Personen):

  • 100 Gramm Basmati-Reis
  • 100 Gramm Kokosmilch
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1 kleines Stückchen Ingwer
  • 1/2 kleine Chilischote
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • ein wenig Koriander
  • 2 Limettenblätter (wer möchte)
  • 1/2 Zitronengrasstange
  • 1/2 EL Olivenöl zum Kochen
  • Salz

Knoblauch und Ingwer schälen, mit der Chilischote alles kleinschneiden. Zitronengras grob schneiden und mit dem Messerrücken vorsichtig zerdrücken. In einen Topf das Öl erhitzen und die Zutaten kurz anschwitzen. Die Kokosmilch, und Brühe hinzugeben (eventuell Limettenblätter). Den gewaschenen Reis und das Salz hinzugeben. Reis nach Packungsvorgabe kochen. Koriander grob schneiden. Vor dem Servieren Zitronengras, Limettenblätter und Ingwer entfernen. Den Koriander nun unterheben.

Kokos-Porridge Palmentraum

Zutaten (für 2 Personen):

  • 125 – 150 Gramm frische oder gefrorene Himbeeren (entsprechend auftauen lassen)
  • 150 Gramm frische Johannisbeeren
  • 1 EL Zucker
  • 350 ml Kokosmilch
  • 5 EL Haferflocken
  • 1 EL Reis-Sirup
  • 50 – 60 Gramm Kokosraspel
  • 1 Prise Salz
  • Minze zur Dekoration

Johannisbeeren und Himbeeren waschen, verlesen und trocken tupfen. In eine Schüssel geben und mit dem Zucker verrühren und 20 bis 30 Minuten ziehen lassen. In einem Topf die Kokosmilch, Haferflocken, Kokosraspel und Salz einmal aufkochen und zur Seite stellen. Das Porridge kurz abkühlen lassen. Das lauwarme Porridge abwechselnd mit der Beerenmischung in Gläser schichten. Mit der Minze garnieren.

Garnelen-Kokos-Suppe Inselhopping

Zutaten (für 2 Personen):

  • 150 – 200 Gramm Garnelen
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Stückchen Ingwer ca. 4 cm
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Stange Zitronengras
  • ½ TL Currypaste (rot)
  • 200 bis 250 Gramm passierte Tomaten
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Kokosöl
  • ½ Limette
  • 1 EL Olivenöl
  • Palmzucker ca. 1/4 oder 1/2 TL (vorsichtig abschmecken)

Knoblauch und Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden. Vom Zitronengras das Welke entfernen und in Ringe schneiden. Die Frühlingszwiebeln wasche, putzen und in feine Ringe schneiden.

Das Olivenöl in einem Topf oder Pfanne erhitzen. Knoblauch, Ingwer, Zitronengras und Frühlingszwiebeln kurz andünsten. Die Kokosmilch, rote Thai-Currypaste und Tomaten hinzugeben. Zusammen aufkochen lassen. Die Brühe hinzugießen und 5 Minuten schwach köcheln lassen.

Garnelen waschen und trocken tupfen. Das Kokosöl in einer Pfanne oder Topf erhitzen. Die Garnelen ca. 3 Minuten scharf anbraten. Anschließend herausnehmen. Zitronengras aus der Suppe entfernen. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und mit Palmzucker und Limettensaft abschmecken. Garnelen in die Suppe geben und auf dem Herd nur noch 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

Fisch-Curry mit Kokosmilch Strandzauber

Zutaten (für 4 Personen):

  • 400 g festes Fischfleisch z.B. Victoria- oder Rotbarschfilet oder ähnliches
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 Karotte
  • 1/1 Fenchelknolle
  • 1 Möhre
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 bis 1 rote Chilischote
  • 2Knoblauchzehen
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 Lorbeerblätter
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Currypulver
  • 1-2 EL trockener Wermut
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 unbehandelte Limette
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Zucker
  • Basmatireis

Fisch wie gewohnt waschen und von Gräten entfernen. Den Fenchel waschen und mit dem Fisch in Stücke schneiden. Paprika waschen und in Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln säubern und in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Chilischote entfernen und fein schneiden.

In einer tiefen Pfanne den Butterschmalz erhitzen und das Gemüse hinzugeben. Das Currypulver mit anrösten. Die Brühe und den Wermut hinzugießen. Zitronengras mit dem Messer aufschlitzen und etwas andrücken. Lorbeer, Chili, Knoblauch und die Kokosmilch dazu geben.

Die Limettenschale waschen und abreiben. Den Saft auspressen. Den Sud in der Pfanne vorsichtig mit Limettenschale und -saft abschmecken. Salz, 1 Prise Zucker und Pfeffer hinzugeben. und 10 Minuten vorsichtig köcheln lassen. Lorbeer und Zitronengras entfernen. Die Fischfilets für ca. 8 bis 10 Minuten in den Sud geben.

Guten Appetit! Kochen mit Kokosmilch ist vielseitig und ob pikant oder süß immer ein Genuß.

2019-04-12T10:24:59+01:00Kokosmilch|